Zigahnschendorf (Alsztyna)

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zigahnschendorf
Freie Hansestadt Alsztyna
wappen_zigan.png
Staat Alsztyna
Verwaltungseinheit Alsztyaner Landgebiet
Bürgermeister vakant
 seit dem ??.??.????
Fläche - km²
Bevölkerung
  Einwohnerzahl
  Dichte

ca. 4.000
- EW/km²
Gründung 1598
Postleitzahl L3
Telefonvorwahl 04
Kfz-Kennzeichen L

Zigahnschendorf ist ein Kietz nordnordöstlich von Alsztyna, welcher dem sogenannten Alsztyaner Landgebiet zugerechnet wird.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Geschichte des Dorfes[Bearbeiten]

Das Dorf wurde auf Weisung des Magistrates der Freien Hansestadt Alsztyna im Jahre 1598, kurz nach der Gründung des Dritten Hanseatischen Bundes (1592) zur Ansiedlung von fahrenden Roma (volkssprachlich Zigahnsche) angelegt, die unter den besonderen Schutz der Stadt gestellt wurden.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

-

Stadtgliederung[Bearbeiten]

-

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

-

Infrastruktur[Bearbeiten]

-

Links[Bearbeiten]

  • Link


Ortschaften im Gebiet der Freien Hansestadt Alsztyna

Stadtgemeinden: Alsztyna - Denebolawitz - Pänupat
Kietze im Landgebiet: Parauschken - Elchengrund - Zigahnschendorf - Klein Windau - Donnerwitz