Westliche Inseln

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Republik Westliche Inseln
República des Islas Occidentales
République d'Îles Occidentales
Republic of Western Islands
Aupuni Pelekikena Komohana Pae'ina

WI-Flagge.jpg WI-Siegel.jpg
[ Details ] [ Details ]
Amtssprachen Imperianisch, Meltanisch, Barnstorvisch, Albernisch und Kamëleutisch
Hauptstadt Kamahamea
Staatsform Demokratie
Regierungssystem Präsidialsystem
Staatsoberhaupt, zugleich Regierungschef Inselpräsident Julian Herzberger
seit 07. März 2017
Fläche 37.665 km²
Einwohnerzahl 3,8 Mio.
Bevölkerungswachstum ▲ + 3,29 %
Bevölkerungsdichte 37,45 EW / km²
Währung 1 Bramer (B) = 100 Alies
BIP
  pro Jahr
  pro Kopf

149,52 Mrd. Bramer
29.640 Bramer
Forum Forum
Webseite Webseite

Die Republik Westliche Inseln (melt. República des Islas Occidentales, barnst. Republique d'Îles Occidentales, alb. Republic of Western Islands, kam. Aupuni Pelekikena Komohana Pae'ina) sind das kleinste Land der Demokratischen Union, gelegen auf einer aus fünf größeren und siebzehn kleineren Inseln bestehenden gleichnamigen Inselgruppe unmittelbar südlich des Nördlichen Wendekreises am Übergang des Orceanischen Meeres in den Medianik.

Geographie[Bearbeiten]

Bevölkerung[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Wie es sich für ein Südseeparadies gehört, haben die "Westlichen Inseln" tatsächlich das ganze Jahr über ein ideales Klima. Nicht zu heiß und nicht zu kalt. Im Winter liegt die durchschnittliche Tagestemperatur bei 26, im Sommer bei knapp 30 Grad. Nicht so sehr die Jahreszeit bestimmt das Wetter im Land des ewigen Frühlings, sondern die Lage: Jede Insel hat eine windabgewandte, wüstenhaft trockene Seite und eine tropisch grüne, feuchte Seite.

Wenn es also mal regnet, fährt man einfach in einen anderen Teil der Insel, denn dort scheint höchstwahrscheinlich die Sonne. Nur zur Regenzeit von Dezember bis Februar kommt es überall auf den Inseln zu längeren Niederschlägen und Orkanen.

Das blaue Meer um die Inseln ist im Sommer angenehme 26 bis 28 Grad warm, im Winter wird das Wasser schon mal 24 Grad "kalt". Die beständigen Winde bringen auch an den heißesten Tagen eine angenehme Kühlung.

Politik[Bearbeiten]

Die Westlichen Inseln sind das jüngste Unionsland und haben derzeit die jüngste Landesverfassung in der Demokratischen Union Ratelon. Die Republik "Westliche Inseln" im Unionsland wird innerhalb und außerhalb der Union durch den Inselpräsidenten repräsentiert. Im Unionsrat wird das Unionsland "Westliche Inseln" durche den Inselpräsidenten vertreten.

Amtierende Regierung[Bearbeiten]

  • Inselpräsident: Julian Herzberger
  • Minister für Arbeit und Bildung: Gerhard Böhm
  • Minister für Finanzen und Wirtschaft: Sylvain Rousseau-Mason
  • Ministerin für Inneres und Soziales: Maria-Zeh Ravdez

Wirtschaft[Bearbeiten]

Kultur[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Geologie (Kurzform)[Bearbeiten]

Das gesamte Archipel Westliche Inseln ist vulkanischen Ursprungs. Sieht man die Gesamthöhe der höchsten Erhebungen vom Meeresgrund aus, handelt es sich bei den WI um das höchste Bergmassiv der Welt, über 9.000 Meter hoch. Wissenschaftler schätzen, daß die ersten Inseln von ungefähr 25 Millionen Jahren entstanden sind. Die jüngste Insel ist die Insel Ka Loj, die vor 700.000 Jahren entstanden ist und durch vulkanische Tätigkeit noch immer wächst.

Besiedlung (Kurzform)[Bearbeiten]

Die Ureinwohner der Westlichen Inseln sind die Kamalëuten. Sie besiedeln seit jeher in verschiedenen Kulturgruppen die fünf Inseln. Die Westlichen Inseln wurde vor ungefähr 170.000 Jahren besiedelt. Alten Aufzeichnungen zufolge, kamen die ersten Siedler aus dem geographsich nahegelegnen Aranien. Durch kurze Wege über Land und Wasser erkundigten Aranier zuerst nur die Hauptinsel Bahio. Bei einem Zusammentreffen mit Kamalëuten, geschah scheinbar ein sprachliches Missverständnis, worauf hin beide Gruppen in einen Kampf verfielen. Darauf hin zogen sich die Aranier wieder von den Inseln zurück, kehrten jedoch nach einigen Jahren in den südlichsten Teil der Insel zurück.

In kürzlich wiederentdeckten Aufzeichnungen wurde ein Bericht gefunden, dem zufolge es eine weitere Besiedlung vom nördlichen weit entfernten Kyrolonien gegeben hat. Laut den Aufzeichnungen nutzten die Besiedler ein Segelkanu als Transportmittel. Diese Segelkanus bestanden aus ausgehöhlten und mit Harzen abgedichteten Baumstämmen. Die Segel bestanden aus großen Blättern. Zusammengehalten wurde die Kanus, die für bis zu 100 Personen ausgelegt waren, aus Kokosnussfasern.


Unionsländer der Demokratischen Union

Freistein - Heroth - Imperia - Roldem - Salbor-Katista - Westliche Inseln

Staaten und Gebiete in Astoria

Astor - Cranberra
Sonstige Gebiete:
Roldem - St. Vincent - Westliche Inseln