Greater Tuckerton

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Greater Tuckerton (amtlich Province of Greater Tuckerton) ist eine Provinz des Dominion of Cranberra. Greater Tuckerton liegt an der Ostküste Astorias am lumantischen Ozean. Im Norden befindet sich das Gladstone-Territorium, im Westen Haroldesia und im Süden die US-Bundesstaaten Assentia und Chan-Sen. Ebenfalls zu Greater Tuckerton gehört die Insel Acadia vor der südwestlichen Küste.

Der Name der Provinz stammt von der früheren Provinzstadt Tuckerton, die nach dem ersten albernischen Generalgouverneur für Cranberra, Jonathan Tucker, benannt wurde.

Greater Tuckerton
Groß-Tuckerton
Flag Greater Tuckerton.png
(Details)
Amtssprache Albernisch
Verwaltungssitz Oustburgh
Regierungschef
 First Minister
Winston Chapwell (AFC)
 seit dem 03. Januar 2007
Fläche ca. 350'000 km²
Einwohnerzahl 2,42 Mio
Bevölkerungsdichte 6,9 Einwohner pro km²
Gründung 1755
Forum board.cranberra.de
Map Greater Tuckerton.png

Landschaft[Bearbeiten]

Entlang der Lumantikküste liegt die am dichtesten besiedelten gebiete Greater Tuckertons. Im Hinterland trennt ein Mittelgebirge, die Rodesian Mountains, das dicht besiedelte Green Valley vom schrofferen Hinterland, während sich im Grenzgebiet zu den Vereinigten Staaten die Yellowshade Mountains befinden, die sich auch bis in das angrenzende Haroldesia ziehen. Der höchste Berg der Provinz ist der Mt. Paddington mit 3845 Metern Höhe.

Gewässer[Bearbeiten]

Die längsten Flüsse sind der Shatner, der Nakatomi River und der Fury. Nakatomi und Fury dienen seit den späten 90ern auch zur Energiegewinnung, nachdem überall in der Provinz Dämme gebaut wurden. Einige Flüsse im südlichen Greater Tuckerton wurden aber zum Schutz der Lachse der Natur überlassen.

Klima und Vegetation[Bearbeiten]

Charakteristisch sind die kalten Winter im Norden der Provinz, in der das arktische Klima Einfluss hat. In den Ausläufern der Yellowshade Mountains herrscht Hochgebirgsklima mit typischer Vegetation. Die Küsten sind niederschlagsreich, die dort wachsenden Regenwälder sind Heimat von Bären. Um Oustburgh ist das Klima nahezu mediterran und trocken.

Redridge-Nationalpark[Bearbeiten]

Der Redridge-Nationalpark existiert seit 1961. In einem Gebiet von 3’000 km² konnte die natürliche Flora und Fauna des nördlichen Astors erhalten werden. Jährlich 300'000 Besucher haben den Nationalpark auch zu einem finanziellen Erfolgsprojekt gemacht, dessen Erhalt und Ausbau seit Jahren vorangetrieben wird.

Politik[Bearbeiten]

Greater Tuckerton verfügt über ein Parlament mit xx Sitzen, derzeitiger Regierungschef ist Winston Chapwell (AFC). Gewählt wird alle vier Monate, die letzte Wahl fand am 03.01.2007 statt. Dabei konnte die AFC die absolute Mehrheit der Sitze erlangen, dicht gefolgt von der SCP.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Greater Tuckerton ist mit rund 2,42 Millionen Einwohnern auf 350'000 km² relativ dünn besiedelt. Die Meisten Einwohner verteilen sich dabei auf die Großstädte Oustburgh (720'000) und Tuckerton (400'000) sowie auf die Isle of Acadia (250'000). Etwa 105'000 Menschen stammen von den Ureinwohnern Astorias ab. Jährlich wächst die Bevölkerung um etwa 25'000 Menschen durch Zuwanderung vor allem aus Renzia und anderen Teilen Cranberras.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Drehkreuz ist der internationale Flughafen von Oustburgh. Neben dem Trans Cranberra Highway (#1) ist Greater Tuckerton mit dem Rest des Landes über ein gut ausgebautes Regionalstraßennetz sowie über Eisenbahnlinien verbunden. Außerdem besteht ein dichtes Straßennetz zur Anbindung an die Vereinigten Staaten. Mit der Isle of Acadia ist das Festland über eine Fährroute ab Oustburgh verbunden.

Weblinks[Bearbeiten]