Denebolawitz

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Denebolawitz
Freie Hansestadt Alsztyna
wappen_denebola.png
Staat Alsztyna
Gliederung 3 Stadtteile
Bürgermeister vakant
 seit dem ??.??.????
Fläche - km²
Bevölkerung
  Einwohnerzahl
  Dichte

ca. 200.000
- EW/km²
Gründung 1517
Postleitzahl D1 - D3
Telefonvorwahl 02
Kfz-Kennzeichen D

Denebolawitz (80.000 Einw.) ist der vorgelagerte Hafen der Stadt Alsztyna. Auf Grund der Tiefe des Meeres wurde der Hafen seit dem 18. Jahrhundert systematisch zu einem modernen Hochseehafen umgebaut. Dies brachte einen ernormen Zuzug an Menschen mit sich. Nachdem aber nun auch im alsztynaer Hafen größere Schiffe anlanden können dient der Hafen in Denebolawitz nur noch den ganz großen Güterschiffen als Abladeplatz. Die Stadt an sich wurde 1517 durch die Zusammenlegung der Dörfer Suczowitz, Rallin und Revol gegründet. Die Denebolawitzer Hafenanlagen wurden 1716 umfangreich ausgebaut und damit wichtiger Ausgangspunkt beim Aufbau einer Nerica- und Astoria-Handelsroute.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

hp-denebolawitz.png
Stadtansicht von der Festung Denebol aus mit Hauptzollamt (links) und Stadtpfarrkirche (rechts)

folgt

Geschichte der Stadt[Bearbeiten]

Gegründet wurde Denebolawitz im Jahre 1517 durch die Zusammenlegung der Dörfer Suczowitz, Rallin und Revol, welche an sich jedoch alle deutlich älter sind.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

-

Stadtgliederung[Bearbeiten]

Der Stadt gliedert sich in drei Stadtteile, die den historischen Dörfern Suczowitz (Innenstadt), Rallin (Wohnviertel) und Revol (Hafen und Gewerbe) entsprechen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Infrastruktur[Bearbeiten]

Die Stadt ist mit den Banhhöfen Denebolawitz Hauptbahnhof und Denebolawitz Mole (Überseehafen) an das Schienennetz der Alsztynaer Eisenbahngesellschaft angeschlossen. Zudem verfügt die Stadt über einen Heliport. Der ÖPNV innerhalb der Stadt wird durch ein Oberleitungsbusnetz bedient.

Links[Bearbeiten]

  • Link


Ortschaften im Gebiet der Freien Hansestadt Alsztyna

Stadtgemeinden: Alsztyna - Denebolawitz - Pänupat
Kietze im Landgebiet: Parauschken - Elchengrund - Zigahnschendorf - Klein Windau - Donnerwitz