Black Rock

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Black Rock (gegründet als "Fort Black Rock") ist eine Stadt in Haroldesia/Cranberra.

Black Rock
Basisdaten
Gründung: 1781
Staat: Cranberra
Provinz: Haroldesia
Einwohner:
- Metropolregion:
1.110.000 (2007)
1.340.000
Bevölkerungsdichte: 3066 Einwohner je km²
Höhe: 245 m
Fläche: 362 km²
Stadtgliederung: 9 Boroughs
Stadtplan
BLACKROCKKLEIN.PNG

Geografie[Bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten]

Black Rock liegt im mittleren Süden des Landes nicht weit von der Grenze zu den Vereinigten Staaten von Astor entfernt. Black Rock ist ein wichtiger Knotenpunkt im nordastoriansichen Eisenbahnsystem.

Geschichte[Bearbeiten]

Entstanden ist die Stadt aus einem Treffpunkt der Ureinwohner des heutigen Haroldesia. An einer großen Felsformation trafen sich die Häuptlinge und Stammesältesten aus der ganzen Region um zu verhandeln und Geschäfte zu machen. Dies geschah im Schatten einer Felsformation, die Aufgrund der Tatsache, daß sie sich deutlich und sehr Dunkel vom Nachthimmel abhob, Waht-Shanpe genannt wurde. Die ersten barnstorvischen Jäger und Händler nutzen diesen Platz um mit den Eingebornenen Geschäfte zu machen.

Da daraufhin das Wachstum immer weiter anstieg, entschloß sich 1781, nach den gewechselten Machtverhältnissen, der albernische Gouverneur an dieser Stelle ein Fort zu errichten. Die Albernier nannten es "Fort Black Rock". Black Rock war die albernische Übersetzung des indianischen Namens What-Shanpe, was soviel wie Schwarzfelsen oder Nachtfelsen bedeutete. Zuerst schleppend, dann immer schneller entwickelte sich um das Fort eine nicht unbedeutende Siedlung. 1802 errichtete man eine Nachschubstraße in Richtung des noch relativ unerschlossenen Nordens, den "Grand Elk Ice Way". Noch heute ist diese ursprüngliche Versorgungsstraße die Hauptgeschäftsmeile in Black Rock.

Nach der Etablierung der Eisenbahn 1853 (die erste richtige cranberrische Eisenbahnstrecke verlief von Black Rock über Redridge nach Oustburgh) wuchs Black Rock immer schneller bis zur heutigen Größe an.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Obwohl die Stadt vorwiegend albernisch geprägt ist, sind seit den 1960er Jahren immer stärker auch die Einflüße zahlreicher Zuwanderer im Stadtbild erkennbar. So existieren mittlerweile, unter anderem, ein chinopisches Viertel, ein osanisches Viertel und ein Viertel mit meridianischen Einwanderern. Dies verleiht der Stadt inzwischen in einigen Teilen ein multinationale Prägung.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

Neben dem erwähnten "Grand Elk Ice Way" bzw. der daraus entstandenen Geschäfts- und Einkaufsmeile, sind der Black Rock selbst (heute von der Stadt zu zwei Dritteln umschlossen) und der CBS-Tower (das zweithöchste freistehende Gebäude der Welt) die größten Attraktionen der Stadt. Das CBS-Centre in Black Rock liegt unweit vom CBS-Tower. Das 13stöckige Gebäude beherbergt mehrere Fernseh- und Radiostudios, sowie einen Musiksaal.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

TRANSPORTblackrock.GIF
Das Nahverkehrsbahnnetz in Black Rock

Verkehr[Bearbeiten]

Neben dem bedeutensten Bahnhof "Outsburgh Station" exisitieren noch eine Reihe weiterer Personen- und Güterbahnhöfe in Black Rock. Der Cranberran Lumantic hält auf seiner Fahrt zwischen Lythwater und Oustburgh in Black Rock und mehrere Strecken der METRO Rail kreuzen sich hier. In Black Rock besteht ein modernes und gut ausgebautes U-Bahn-Netz. Auf zwei der stillgelegten Straßenbahnstrecken verkehren jetzt moderne Dieseltriebzüge in die Vorstädte. Der Flughafen "Cranberrian Dominion International" ist der größte des Landes. Von hier verkehren Fluglinien in alle Welt. Er ist auch der Hauptstützpunkt der "Air Cranberra".

Medien[Bearbeiten]

Black Rock ist Hauptsitzt des staatlichen Rundfunks Cranberran Broadcasting Service.

Bildung[Bearbeiten]

Neben der 1888 gegründeten University of Black Rock ist 1972 noch die Haroldesian University entstanden.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Max A. Horton, Politiker