BSV Concordia Alsztyna

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
bsv-logo150.png
Spielstätte
Zuschauerplätze
Alsztynaer Sportpark
5.000
Vereinsfarben blau, weiß
Ehrenpräsident York von Coppenrath
Liga Teutonicäische Kontinentalliga
Trainer Gustav Garselis
Kapitän Jānis Dombrovskis
Größter Erfolg 4. Platz (TKL-Saion I/2017)

Der BSV Concordia Alsztyna wurde im Dezember 2003 durch York von Coppenrath - zunächst als Altherrenclub - gegründet. Der Verein ist damit nach Admira Alsztyna der zweitälteste Verein der Hansestadt Alsztyna und hatte früher im Gegensatz zu Admira nie an überregionalen Spielen teilgenommen. Concordia trägt ihre Spiele im Alsztynaer Sportpark aus und hat seit 2013 ihren regulären Spielbetrieb mit einer Profiabteilung wieder aufgenommen.

Der BSV Concordia Alsztyna ist Gründungsmitglied der Teutonicäischen Kontinentalliga.

Kader[Bearbeiten]

Sturm[Bearbeiten]

  • Mark Stauffacher Flagge.png
  • Taavi Meri FlaggeFHA.png
  • Algirdas Olekas FlaggeFHA.png

Mittelfeld[Bearbeiten]

  • Jānis Dombrovskis (Kapitän) FlaggeFHA.png
  • Götz Czerwinski Flagge-Korland.JPG
  • Dmitri Michalowitsch Repgov Flagandro.jpg
  • Kārlis Straujuma FlaggeFHA.png

Abwehr[Bearbeiten]

  • Peter Gatow FlaggeFHA.png
  • Andris Purvītis FlaggeFHA.png
  • Paul Kapulske Flagge-Korland.JPG

Tor[Bearbeiten]

  • Magnus Mülverstedt FlaggeFHA.png

Stadion[Bearbeiten]

sportpark.png
Alsztynaer Sportpark im Stadtteil Denebolawitzer Vorstadt
Das Stadion wurde zwischen 1924 und 1936 errichtet. Architekt des nach der letzten Renovierung von 1999 bis 2000 5.000 Zuschauer fassenden Stadions war Albert Burman. Das Spannbetondach der Tribüne wurde von Paul Komendant entworfen. Neben einem Rasenspielfeld (Naturrasen) verfügt das Stadion über eine Leichtathletiklaufbahn.


Fußballvereine in der Freien Hansestadt Alsztyna

BSV Concordia Alsztyna - Hansa Denebolawitz - Legia Alsztyna - VfB Admira Alsztyna - Rapid Pänupat