Alsztynische Nationalhymne

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Lied Kennst du die Stadt ist die offizielle Nationalhymne der Freien Hansestadt Alsztyna. Die Melodie der Hymne wurde 1864 anlässlich der Einführung der sogenannten "Ausgustverfassung" vom städtischen Symphoniekapellmeister Martin Ulmanis komponiert und hatte zunächst keinen Text. Schnell wurde die Melodie populär und wurde - dank der liberalen Errungenschaften der neuen Verfassung - positiv in der Bevölkerung aufgenommmen. Schon bald kursierten erste Texte dazu in der Stadt, welche noch uneinheitlich und nebeneinander bei offiziellen Anlässen aufgeführt wurden. Durch Beschluss des Magistrates vom 23. Dezember 1918 wurde die Melodie mit dem Gedicht "Die Stadt am Bernsteinstrand" des alsztynaer Dichters Heinrich A. Mülverstedt als verbindliche Hymne der Hansestadt festgelegt.

Text[Bearbeiten]

hp-hymne.png
Auszug eines Notenblattes für Singstimme und Klavier.

1.Strophe

Kennst du die Stadt am Bernsteinstrand,
umgrünt von ew'ger Wälder Band,
wo schlanke Giebel streben
empor zum Sonnenschein!
Ja, sollt' ich fröhlich leben, ja, sollt' ich fröhlich leben,
in Alsztyna, in Alsztyna, in Alsztyna, müßt es sein!

2.Strophe

Kennst du die Stadt, wo Turm an Turm
in Treue trotzt dem Zeitensturm,
wo stolze Schiffe gleiten
ins blaue Meer hinein!
Ja, sollt' ich tapfer streiten, ja, sollt' ich tapfer streiten,
für Alsztyna, für Alsztyna, für Alsztyna, müßt es sein!

3.Strophe

Kennst du die Stadt, wo Väter Art
voll Kraft und Mut ihr Gut bewahrt,
wo treu die Glocken werben
und fest ein jeder Stein!
Ja, sollt' ich selig sterben, ja, sollt' ich selig sterben,
in Alsztyna, in Alsztyna, in Alsztyna, müßt es sein!

Melodie[Bearbeiten]

abspielen