Alsztyna-Woligasand

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Woligasand.png
Basisdaten
Staat Alsztyna
Stadt Alsztyna
Einwohner 30.000
Postleitzahl A3
Telefonvorwahl 01
Kfz-Kennzeichen A
Bürgermeister:

York von Coppenrath
Kazimiera Maripuu
Impression
folgt

Unmittelbar am südlichen Ufer der Daugava gelegen, ist Woligasand eines der hauptsächlichen Wohnquartiere der Stadt. Durchzogen von der Straße Pänupat-Alsztyna-Denebolawitz ist der Stadtteil verkehrsgünstig gelegen. Anders als die Denebolawitzer Vorstadt ist Woligasand dünner besiedelt und durch Ein- und kleinere Mehrfamilienhäuser geprägt. Am Daugava-Ufer hin zur Altstadt liegt mit dem Villenviertel Preigarawalde die beste Lage der Stadt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Politik[Bearbeiten]

Sofern nicht durch Gesetz etwas anderes bestimmt wird, sind die Stadtbürgerschaft und der Magistrat die gesetzlichen Organe der Stadtgemeinde Alsztyna; auf die Verwaltung der Stadtgemeinde finden in diesem Falle die Bestimmungen dieser Verfassung über Bürgerschaft und Magistrat entsprechende Anwendung. Die Stadtbürgerschaft besteht aus den von den städtischen Wählern in die Bürgerschaft gewählten Vertretern. Der Präsident der Bürgerschaft ist zugleich Präsident der Stadtbürgerschaft; seine Befugnisse in der Stadtbürgerschaft beschränken sich jedoch, wenn er nicht von den städtischen Wählern in die Bürgerschaft gewählt ist, lediglich auf die Führung der Präsidialgeschäfte. Dasselbe gilt entsprechend von den anderen Mitgliedern des Geschäftsvorstandes.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Der Stadtteil Woligasand ist an das Straßenbahnnetz der Alsztynaer Eisenbahngesellschaft angeschlossen.