Liste der Regierungen Andros

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Von Juli 2007 bis Mai 2009 gab es das Amt des Premierminister im Zarenreich.
Ab Juli 2009 wurde das Amt des Ministerpräsidenten der Föderalen Republik Andro geschaffen.
Ab Juli 2012 wurde das Amt des Präsidenten der Republik eingeführt. Ab April 2015 wurde das Amt umbenannt in Präsident der Föderation.

Name Amtszeit Stellvertreter Parteizugehörigkeit Anmerkungen
I Gregori Brylinski 1.7.2007 - 25.8.2007 Lucius Leninov SDPA Erster Premierminister des Zarenreichs Andro als parlamentarische Monarchie. Gewählt durch den Nationalrat.
II Lucius Leninov 25.8.2007 - 15.10.2007 Gregori Brylinski VU Als erster Premier durch das I. Unterhaus gewählt
III Catherine III. 15.10.2007 - 12.11.2007 --- parteilos erste Frau als Regierungschefin. Mitglied der "Reaktionären Liste" im II. Unterhaus
IV Gregori Brylinski 8.11.2007 - 14.11.2007 Lucius Leninov SDPA Erster und einziger "Präsident" Andros. Wurde nach dem gescheiterten Putschversuch Katherinas III. von Zar Iwan IV. zum Präsidenten der "Republik" ernannt. Ernannte am 14.11. Pawel Axelrod zum Reichsverweser des Zarenreichs und trat zurück.
V Leonid Leninov 14.11.2007 - 16.11.2007 Gregori Brylinski VU Wurde von Reichsverweser Pawel Axelrod als Premierminister mit der Regierungsarbeit beauftragt.
VI Pawel Axelrod 16.11.2007 - 29.11.2007 Leonid Leninov ARP Von Nikolaj II. Piotr Zarewitsch ernannt
VII Pawel Axelrod 29.11.2007 - 23.12.2007 Lev Gourowitsch ARP von dem III. Unterhaus gewählt, Rücktritt wegen öffentlichem Druck
VIII Lev Gourowitsch 4.1.2008 - 18.4.2008 --- parteilos durch das IV. Unterhaus gewählt
IX Matwej Schenburgow 18.4.2008 - 10.7.08 --- parteilos, Nationale Sammlung durch das V. Unterhaus gewählt
X Lev Gourowitsch 10.7.08 - 7.9.08 --- parteilos durch das VI. Unterhaus gewählt
XI Pawel Axelrod 7.9.08 - 26.11.08 --- ARP durch das VII. Unterhaus gewählt
XII Pawel Axelrod 26.11.08 - 26.2.09 --- ARP durch das VIII. Unterhaus gewählt
XIII Pawel Axelrod 26.2.09 - 21.5.09 Boris Tschernenko ARP durch das IX. Unterhaus gewählt, hiernach folgten längerer Zeit Unruhen bis zur Gründung der Republik
XIV
(I.)
Isidor Napoleonowitsch Morrow 13.7.2009 - 16.9.2009 Alexandra Sachipsadowna Kolesnikowa Wosroschdenje erster Ministerpräsident der Republik, per Misstrauensvotum abgewählt
XV Andrej Louwowitsch Kronskij 16.9.09 - 24.10.09 --- DPA von der Duma gewählt, Interimsministerpräsident
XVI
(II.)
Iwan Wladimirowitsch Godunow 24.10.09 - 9.11.09 Andrej Louwowitsch Kronskij parteilos Rücktritt nach Amtsmissbrauch
XVII
(III.)
Nikita Breschnew 9.11.09 - 19.5.2010 Andrej Louwowitsch Kronskij DPA zwei Amtszeiten
XVIII
Andrej Louwowitsch Kronskij 19.5.2010 - 16.7.2010 Michail Sotwoj Kaikolew DPA da Vizeministerpräsident Regierungschef, nach dem Tod Breschnews
XIX
(IV.)
Iwan Georgowitsch Malechski 16.7.2010 - 16.11.2010 Jewgenij Smirnow KP erster konservativer MP
XX
(V.)
Alexander Gregowitsch Isalowitsch 16.11.2010 - 17.3.2011 Michail Sotwojewitsch Kaikolew DPA Trat zum zweiten Mal an, nachdem er beim ersten Mal Malechski unterlag.
XXI
(VI.)
Alexander Gregowitsch Isalowitsch 17.03.2011 - 15.07.2011 Michail Sotwojewitsch Kaikolew DPA Zweite Amtszeit, kein Gegenkandidat
XXII
(VII.)
Michail Sotwojewitsch Kaikolew 15.07.2011 - 15.11.2011 Andrej Louwowitsch Kronskij DPA Erste Amtszeit, zugleich, wie zuvor, Finanzminister
XXIII
(VIII.)
Alexander Gregowitsch Isalowitsch 15.11.2011 - 13.01.2012 Tatjana Michailowna Alexjewa DPA Dritte Amtszeit, als erster MP nach Pause wiedergewählt, am 13.01.2012 verstorben nach einem Attentat
XXIV
(VIII.)
Tatjana Michailowna Alexjewa 13.01.2012 - 15.02.2012 --- DPA Als Vizeministerpräsidentin im Amt bis zur nächsten Wahl
XXV
(IX.)
Iwan Georgowitsch Malechski 15.02.2012 - 05.07.2012 Wladimir Wladimirowitsch Kusnezow KP Zweite Amtszeit seit 2010
I.
(X.)
Wladimir Michailjowitsch Saizew 05.07.2012 - 05.12.2012 --- DPA Erster Präsident der FR Andro
II.
(XI.)
Wladimir Michailjowitsch Saizew 05.12.2012 - 12.03.2013 --- DPA Wiedergewählt
III.
(XII.)
Wladimir Michailjowitsch Saizew 12.03.2013 - 07.07.2013 --- DPA Wiedergewählt
IV.
(XIII.)
Wladimir Michailjowitsch Saizew 07.07.2013 - 06.11.2013 --- DPA Wiedergewählt
V.
(XIV.)
Aleksander Ruslanowitsch Matwenow 06.11.2013 - 06.03.2014 --- parteilos - Allandroische Liste Setzt sich mit 55,5% gegen drei andere Mitbewerber durch.
VI.
(XV.)
Aleksander Ruslanowitsch Matwenow 06.03.2014 - 06.07.2014 --- parteilos - Allandroische Liste Gewinnt 75% zu 25% gegen Herausforderer Jansikow (FL)
VII.
(XVI.)
Aleksander Ruslanowitsch Matwenow 06.07.2014 - 07.07.2014 --- parteilos - Allandroische Liste Gewinnt Wahl mit 66% zu 34% gegen Herausfordering Dostowjewska
VIII.
(XVII.)
Nikolai Nikititsch Demidow 07.11.2014 - 07.03.2015 --- Novaja Androija Gewinnt mit 60% zu 40% gegen Amtsinhaber Matwenow
IX.
(XVIII.)
Nikolai Nikititsch Demidow 07.03.2015 - 03.06.2015 Ensio Kirvesniemi Novaja Androija Wiederwahl/Rücktritt nach XVI. Dumawahl
X.
(XIX.)
Ensio Kirvesniemi 03.06.2015 - 04.06.2015 Wladimir Michailjowitsch Saizew Novaja Androija Rücktritt
XI.
(XX.)
Wladimir Michailjowitsch Saizew 04.06.2015 - heute Mischa Iwanowitsch Solowjow DPA Als Vizepräsident Präsident geworden









  • Regierungschefs sind durchnummiert seit dem Zarenreich, auch deren Stellvertreter im Falle eines Rücktritts und die Interminsregieurngschefs. In Klammern darunter stehen die in der Republik gewählten Ministerpräsidenten nach den offiziellen Wahlen. Bisher erfolgten X. Wahlen zum Ministerpräsidenten. Die Wiederwahl Breschnews war offiziell keine, da zu dieser Wahl niemand antrat und er somit kommissarisch im Amt blieb. Es gelten daher nur die direkt durch das Volk gewählten Ministerpräsidenten
  • Seit dem 5.7.2012 hat Andro einen Präsidenten. Die Zählung wurde bei I. begonnen. In Klammern steht aber nach wie vor die Durchzählung der Ministerratswahlen


Farblegende

Farbe Parteizugehörigkeit
Demokratische Partei Andros
Konservative Partei
Nationalen Wiedergeburt
Volksunion
Sozialdemokratische Partei Andros
Androische Reichspartei
Novaja Androija
Parteilos / Sonstige