Androische Armee

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Wooruschennje Silj Federalnoi Respubliki Androija
Streitkräfte der föderalen Republik Andro
AndroMilitaerFlagge.png
Motto: Ura! Za rodinu, za otechestwo, za Androju Matuschku! (Hurra! Für die Heimat, für das Vaterland, für Mütterchen Andro!)
Kommandantur
Oberbefehlshaber (zivil) Präsident der Republik Ensio Kirvesniemi
Stv. Oberbefehlshaber (zivil) Verteidigungsminister Wladimir L. Chrutschow
Generalstabschef der Armee General Lavrenty Pavlovich Beria
Oberkommandierender der Landstreitkräfte General Pawel Fjedorowitsch Makarow
Oberkommandierende der Seestreitkräfte Admiral Michail Aleksejewitsch Kischow
Oberkommandierende der Luftstreitkräfte General Michail Alexejewitsch Daroskow
Militärische Führung STAWKA (Generalstab) - Sitz Koskow
Militärische Stärke nach Personen
Wehrfähigkeitsalter Vollendetes 17. Lebensjahr
Verfügbare wehrfähige Bevölkerung Männer (Alter: ab 18 - 55): 42.004.993
Frauen (Alter: 18-55): 43.852.451
Aktive Soldaten 1.080.000
Reservisten 1.000.000
Anteil der Soldaten an der Gesamtbevölkerung 0,76 %
Wehretat
Ausgaben 201 Mrd. ARW

Allgemein[Bearbeiten]

Die androische Armee hat eine alte und lange Tradition. Die erste moderne Armee enstand in Andro schon um ca. 1670 als Berufsarmee. Früher gab es nur Söldnerheere oder adlige Ritter dir kämpften. Leider bleiben viele Heeresreformen bis in das 20. Jh. aus und daher war die androische Armee nie besonders stark. Erst die Sozialisten begannen ab 2007 die Armee schlagkräftig umzuwandeln. Die Armee besand bis 2009, vor allem das Offizierskorps, zum Großteil aus ehemaligen Mitgliedern der Heimatarmee. Diese Armee aus Exilanten kämpfe für die Exilregierung gegen das Borolijewregime. Später entstand aus ihr der feste Kern der Armee. Heut sind die Streitkräfte modernisiert und aufgerüstet worden. Die Soldaten genießen eine gute Ausbildung wie Verpflegung. Die Wehrpflicht dauert 10 Monate, außerdem werden in Andro auch Frauen eingezogen. Als Ersatzdienst gibt es noch den zivilen Wehrersatzdienst.


Eigenschaften von Armee und Technik

Die androischen Soldaten, wie das Volk, gelten als sehr patriotisch. Auch wenn es gegegentlich Streitigkeiten zwischen den Nationalitäten gibt, die aber nicht mehr in Unruhen ausarten, so steht doch jeder zum Reich. Andro hat aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt, und ein jeder lehnt eine interventionistische oder kriegerische Außenpolitik ab. So kommt es auch, dass androische Soldaten eine höhere Moral im eigenen Land besitzen, als außerhalbs.

Die Ausbildung in der Armee ist nicht mehr so hart wie früher, aber immer noch anders als in demokratischen Republiken. Die Soldaten werden nach wie vor auf den Staat vereidigt. Sollte als Andro jemals angegriffen werden, so würden die Soldaten erbitterten Widerstand leisten. Denn sie verteidigen ihre Heimat.

Die Technik der Armee ist nicht die beste, wenn schon neueste. Andro setzt auf Robustheit und Langliebigkeit der Waffen und Fahrzeuge. Daher müssen Hubschrauber schonmal nur 1x die Woche gewartet werden. Die MGs schießen sogar noch, wenn man sie durch Wasser, Schlamm und Sand zieht. Andro setzt sowohl auf Masse als auch auf einen gewissen Grad an wenigen spezialisierten Einheiten.

Besonderheiten[Bearbeiten]

Im Rahmen einer großen Umstrukturierung der Armee sowie einer enormen Militärreform, hat die Armeeführung (STAWKA, Regierung) die Erkentnisse aus älteren und aktuelleren Konflikten dazu genutzt, die androischen Streitkräfte in zweierlei Hinsicht auszurichten. Zum Einen ist die Armee nach wie vor groß, um das gesamte Territorium zu verteidigen, zum Anderen, und das ist enorm wichtig, um den Anforderungen des 21. Jahrunderts gerecht zu werden, wurden neue Einheitentypen und Strukturen geschaffen. Einige wurden ausgebaut andere bestehen weiter.

SES[Bearbeiten]

So ist die SES, die Schnellen Eingriffsstreitkräfte ein neuer Typ, ähnlich einer "Quick Reaction Force", die als erste möglichen Invasoren entgegentreten. Die SES Einheiten operieren in kleinen Gruppen und Verbänden, nutzen eine asymmetrische Taktik und attackieren und flankieren den Gegner überall dort, wo es ihm weh tut. Die SES zählen 75.000 Mann, sind allesamt Berufssoldaten und tragen leichte Waffen und Ausrüstungen, dafür hochmoderne.

SPEKOM[Bearbeiten]

Weiterhin bestehen die SPEKOM Spezialeinheiten, insgesamt 5.000 Mann, die im Schatten und Verborgenen operieren, hinter feindliche Linien gelangen, dort für Chaos und Verwirrung sorgen und schnell wieder untertauchen. Ein neuer Aspekt ihrer Kampftaktik ist die elektronische Kriegsführung. Hierbei werden sowohl gegnerische Computersysteme gehackt als auch die Stromversorgung des Feindes mit kleineren elektromagnetischen Impulsen (EMP) temporär lahmgelegt.

LSK[Bearbeiten]

Was für viele Länder die Marines sind (z.B. USMC) sind für Andro die Luftlandestreitkräfte (LSK). Sie umfassen über 100.000 Mann Fallschirmspringer und Luftlandeeinheiten. Letztere landen in bereits gesichterem Gebiet per Helikopter oder Transportflugzeug. Die Aufgabe der Luftlandestreitkräfte ist, neben der Schaffung von Brückenköpfen oder der Versorgung von eingeschlossenen Truppen, im Hinterland des Feindes für großen Ärger zu sorgen. Sie gelten neben den SPEKOM und den SES als Eliteinheiten Andros.

MIS[Bearbeiten]

Auch die Marine hat ihre besonderen Einheiten, die Marineinfanteriestreitkräfte. Sie gelten als besonders hart, auch wenn es von ihnen weniger gibt als von SES oder LSK nämlich nur 50.000. Ihnen kommt meist in Friedenszeiten die Sicherung des Regierungsviertels zu, sowie die Rolle als Wachbattalion. Im Falle eines Konfliktes bilden sie neben den LSKs Brückenköpfe an Stränden oder über Flüssen. Im Verteidigungsfall sind sie besonders hartnäckige Verteidiger, aber auch gefährliche Angreifer, die alles wie eine Steinlawine aus dem Weg räumen.

Daten[Bearbeiten]

Die androische Armee sind die Streitkräfte der Föderale Republik Andro.

Die Armee nennt sich offiziel "Streitkräfte der föderalen Republik Andro"

aktive Soldaten - 1.080.000

-600.000
-200.000 Marine
-250.000 Luftwaffe
-10.000 Strategische Raketen- und Weltraumtruppen


Reservisten - 1.000.000

Berufsssoldaten - 830.000

Milizen - 500.000

Spezialeinheit
-5000 Mann SPEKOM
-100.000 Mann Luftlandetruppen
-50.000 Mann Marineinfanterie
-75.000 SES


Heer
- 10.700 Kampfpanzer
- 20.000 Panzerfahrzeuge
- 25.000 PAKs/PARs
- 10.000 MRU-1
- 15.000 1GT5 Utow
- 25.000 gepanzerte Jeeps
- 50.000 gepanzerte LKW

Luftwaffe
- 1282 Jäger
- 650 Transportflugzeuge
- 4200 Kampfhelikopter
- 2500 Mobile Flarak
- 2500 Transporthelikopter
- 1500 mobile Raketenabschussrampen

Marine
-12 Atom Uboot Koskow-Klasse (SSBGN)
-60 Küstenuboote Janus-Klasse (SS)
-10 Zerstörer Ribir Klasse (DD/ DDG)
-1 Träger Zaren Klasse (LHA)
-15 Fernlenkwaffenkreuzer (CG) )
- 25 Leichter Trankreuzer (LCS)
- 25 Fregatten (FF)
- 50 Flugkörperschnellboote (MB)
- 45 Schnellboote (FAC)
- 70 Torpedoboote (PT)
- 12 Tender (AE/AOE)

Androskije Suchoputnije Silj[Bearbeiten]

HeerAndroarmee.png

Kampfpanzer T-99
Panzerung: Standart
Geschwindigkeit: 65 km/h
Reichweite: 450 km
Bewaffnung: 120 mm Kanone
Schussweite: 9.000 m
Mündungsgeschwindigkeit: 1000 m/sec
7,92 mm MG
Besatzung: 5 Mann

t90s001sg3.jpg
KampfpanzerT-81
Panzerung: Aktivpanzerung
Geschwindigkeit: 75 km/h
Reichweite: 550 km
Bewaffnung: 125 mm Kanone
Schussweite: 15.000 m
Mündungsgeschwindigkeit: 1300 m/sec
7,92 mm MG
Besatzung: 4 Mann

2s19armyrecognitionruss.jpg
Panzerhaubitze Gaubiza Tankowji - 1GT5 Utow
Panzerung: Aktivpanzerung
Geschwindigkeit: 50 km/h
Reichweite: 450 km
Bewaffnung: 152 mm Kanone
Schussweite: 35.000 m
Mündungsgeschwindigkeit: 730 m/s
12,7 mm MG
Besatzung: 4 Mann

mrwmamuschka2010.jpg
Multiraketenwerfer - MRU-1 "Matuschka" (Mnogo Reaktiwnaja Ustanowka)
Panzerung: normal
Geschwindigkeit: 60 km/h
Reichweite: 500 km
Bewaffnung: 220 mm Raketen (=3,5 m, 210 kg)
Schussweite: 6.000m
Schussrate: 2/sec
Besatzung: 3 Mann

kornet5pc5.jpg
Transport-/Spähpanzer BTV - K51
Panzerung: Standart
Geschwindigkeit: 90 km/h
Reichweite: 750 km
Bewaffnung: 20mm Minigun/ Boden-Boden Raketen 100mm, Boden-Luft Raketen 90mm
Schussweite: 3000m/ 5km, 6km
Mündungsgeschwindigkeit: 5000 m/sec
Besatzung: 3 Mann, 10 Soldaten

Bmp3camoah4.jpg
Schützenpanzer BTV-95
Panzerung: Standart
Geschwindigkeit: 80 km/h
Reichweite: 650 km
Bewaffnung: 40mm Schnellfeuerkanone
Schussweite: 5000m
Mündungsgeschwindigkeit: 3500 m/sec
Besatzung: 4 Mann

2008moscowmayparaderehe.jpg
Schützen/Amphibienpanzer BTV-A 100
Panzerung: Aktiv
Geschwindigkeit: 75 km/h, Wasser 30 km/h
Reichweite: 600 km
Bewaffnung:100mm Kanone
Schussweite: 5.000m
Sekundärbewaffnung: 3 × 7,62, Nebelwerfer, Granatwerfer, Raketenwerfer
Mündungsgeschwindigkeit: 1200 m/sec
Besatzung: 3 Mann
Anmerkung: Schwimmfähig & hochseetauglich

kornetdl2.jpg
Raketenwerfer Patriot K-3
Bewaffnung: Boden-Boden Raketen 100mm, Boden-Luft Raketen 90mm
Schussweite: 5km, 6km

beijingjeepbj2s500wx9.jpg
Militärjeep AMAZ - AM 07
Panzerung: leicht
Geschwindigkeit: 100 km/h
Reichweite: 800 km
Bewaffnung: 7,92 mm MG
Besatzung: 5 Mann

4326de7.jpg
Militär-LKW K-AMAZ - K-AM 20
Panzerung: leicht
Geschwindigkeit: 80 km/h
Reichweite: 850 km
Bewaffnung: -
Besatzung: 2 Mann, 15 Soldaten

kamaz63504.jpg
Militär-LKW K-AMAZ - K-AM 30
Panzerung: leicht
Geschwindigkeit: 76 km/h
Reichweite: 800 km
Bewaffnung: -
Besatzung: 2-3 Mann, 30 Soldaten

Wojenno Wosduschnije Silj Androsii[Bearbeiten]

AndroLuftwaffeArmee.png

800pxmig35airlinersnet.jpg
Abfangjäger MeF - 14
Länge: 15,76 m
Spannweite: 7,15 m
Höhe: 4,10 m
Flügelfläche: 22,95 m²
Leermasse: 4.980 kg
Startmasse: maximal 8.625 kg
Treibstoffvorrat: normal 2.650 l maximal 4.070 l
Triebwerk : Strahltriebwerk 57,48 kN mit Nachbrenner
Höchstgeschwindigkeit: 2.178 km/h in 11.000 m
1.300 km/h in Bodennähe
Landegeschwindigkeit 260-270 km/h
Steiggeschwindigkeit 130 m/s
Dienstgipfelhöhe 17.500 m
Reichweite : 1.640 km
Bewaffnung 1 Kanone NR 30 mm; ungelenkte Raketen; Infrarot-Zielsuchraketen;
Bomben
1 Zwillingskanone 23 mm (200 Granaten)
4 Lenkraketen Luft-Luft oder 128 ungelenkte Raketen 57 mm (4 Behälter )
oder 2.000 kg Kampfmittel 4 Lenkraketen Luft-Luft; 1 Zwillingskanone 23 mm im externen Container möglich Besatzung: 1 Mann


yak1302az6.jpg
Mehrzweckjäger Forow Za-5
Länge: 15,76 m
Spannweite: 7,15 m
Höhe: 4,10 m
Flügelfläche: 22,95 m²
Leermasse: 4.980 kg
Startmasse: maximal 8.625 kg
Treibstoffvorrat: normal 2.650 l maximal 4.070 l
Triebwerk : Strahltriebwerk 57,48 kN mit Nachbrenner
Höchstgeschwindigkeit: 2.505 km/h in 19.000 m
1.500 km/h in Bodennähe
Landegeschwindigkeit 250-260 km/h
Steiggeschwindigkeit 360 m/s
Dienstgipfelhöhe 18.500 m
Reichweite : 1.340 km
Bewaffnung: 30 mm Bordkanone mit 150 Schuss, Luft-Boden, Luft-Luft Raketen, Bomben, maximal 4000 kg
Besatzung: 2 Mann


352m.jpg
Kampfhelikopter Kw- 232
Gesamtlänge: 17,76 m
Rotordurchmesser: 14,63 m
Höhe: 4,30 m
Leergewicht: 5165 kg
Normales Startgewicht: 6552 kg
Max. Startgewicht: 9525 kg
Zwei Turbinen mit 1994 PS
Max. Geschwindigkeit: 385 km/h ohne Außenlasten bzw. 305 km/h
Marschgeschwindigkeit: 260 km/h
Steigrate: 13,4 m/s
Dienstgipfelhöhe: 6200 m
Einsatzreichweite bei normalem Startgew.: 555 km
Bewaffnung: 1x 30 mm MK, panzerbrechend, explosiv
4 Werfer mit 4 Raketen 20mm panzerbrechend
4 Werfer mit 8 Rakete 10mm explosiv
4 Raketen Luft-Luft
Besatzung: 2 Mann

mi24n09lev4.jpg
Schwerer Kampfhelikopter Kw-320
Gesamtlänge: 20,12 m
Rotordurchmesser: 17,22 m
Höhe: 5,80 m
Leergewicht: 6565 kg
Normales Startgewicht: 7558 kg
Max. Startgewicht: 20525 kg
Zwei Turbinen mit 4555 PS
Max. Geschwindigkeit: 380 km/h ohne Außenlasten bzw. 330 km/h
Marschgeschwindigkeit: 250 km/h
Steigrate: 13,1 m/s
Dienstgipfelhöhe: 7000 m
Einsatzreichweite bei normalem Startgew.: 555 km
Bewaffnung: 1x 40 mm MK, panzerbrechend, explosiv
4 Werfer mit 4 Raketen 20mm panzerbrechend
4 Werfer mit 8 Rakete 10mm explosiv
4 Raketen Luft-Luft
Besatzung: 2 Mann, 6 Passagiere

milmi28havocij1.jpg
Scheller Kampfhelikopter Kw-280
Gesamtlänge: 18,86 m
Rotordurchmesser: 15,55 m
Höhe: 4,50 m
Leergewicht: 5514 kg
Normales Startgewicht: 6859 kg
Max. Startgewicht: 10525 kg
Zwei Turbinen mit 2599 PS
Max. Geschwindigkeit: 420 km/h ohne Außenlasten bzw. 355 km/h
Marschgeschwindigkeit: 280 km/h
Steigrate: 17,9 m/s
Dienstgipfelhöhe: 6800 m
Einsatzreichweite bei normalem Startgew.: 612 km
Bewaffnung: 1x 30 mm MK, panzerbrechend, explosiv
2 Werfer mit 4 Raketen 20mm panzerbrechend
2 Werfer mit 8 Rakete 10mm explosiv
2 Raketen Luft-Luft
Besatzung: 2 Mann

an1b.jpg
Mobile Flarak Oktabriansk
Panzerung: leicht
Bewaffnung: 12 Boden-Boden Raketen 230 mm
Reichweite: 40 km
24 Boden-Luft Raketen 120mm
Reichweite: 30 km
Besatzung: 3-5 Mann


mi2404wk6.jpg
Transporthelikopter des Typs Kw-150
Länge: 16m
Rotordurchmesser: 18,5 m
Geschwindigkeit: 250 km/h
Reichweite: 800 km
Bewaffnung: 1x 13mm Minigun
3 Mann Besatzung
8 Mann Luftlandetruppen

Strategische Truppen[Bearbeiten]

s400triumfsam.jpg
Mobile Raketenabschussrampe- MRT-4 "Schahmatj"
Panzerung: normal
Geschwindigkeit: 70 km/h
Reichweite: 600 km
Bewaffnung: Ballistische Kurz- Mittelstreckenraketen, Boden/Boden - Boden/Luftraketen
Schussweite: 4-500 km , Höhe bis 30 km
Geschwindigkeitsbereich: bis 5000m/sec
Besatzung: 4 Mann
Anmerkung: Radargestützt (Radargerät "Mat"), kann Stealthflugzeuge anpeilen

Wojenno Morskoi Flot Androsii[Bearbeiten]

MarineAndroarmee.png

russischeakulaatomuboot.jpg
Atom Uboot Koskow-Klasse
Länge: 143,0 m
Breite: 18,2 m
Höhe: 16,78 m
Tiefgang: 9,0 m
Druckkörper :Zweihüllenboot, aus nichtmagnetischem Stahl, schallabsorbierend gekachelt
Verdrängung (aufgetaucht) 12500 t
Verdrängung (getaucht) 22500 t
Geschwindigkeit: (über Wasser) 16 kn
Geschwindigkeit: (unter Wasser) 32 kn
Tauchtiefe: 600 m
Besatzung 94 Mann (48 Offiziere)
Antrieb: 2 Druckwasserreaktoren mit je 190 MWt Leistung
2 Dampfturbinen mit je 49000 PS Leistung
zwei 4-flügelige Schrauben
Sensoren: zylindrischer Bugsonar
seitlicher Rumpfsonar
Schleppsonar, in der Rudergondel verstaut
Hochfrequenzsonar zum Auftauchen unter Eis
Minenmeidesonar
Sehrohre Angriffs- und Beobachtungsperiskop, voll nachtfähig
Funkmast
Radarmast
Radarwarnmast
Schleppdraht zum Funkempfang unter Wasser
Bewaffnung: 44 Boden-Boden Rakten 450 mm
4 Torpedorohre 533 mm + 2 Torpedorohre 650 mm
2 seitliche Rohre zum Täuschkörperausstoss


350pxmarshalshaposhniko.jpg
Zerstörer Ribir Klasse
Verdrängung: 8300–9217 Tonnen
Länge: 154–156 Meter
Breite: 20 Meter
Tiefgang: 9,5 Meter
Besatzung: 23–32 Offiziere, 300 Matrosen
Antrieb: 2 Propeller, über 4 Gasturbinen angetrieben; 100.000 Wellen-PS
Geschwindigkeit: 31 Knoten
Reichweite: 4400 Seemeilen bei 20 Knoten
Bewaffnung: 20 Boden-Boden Raketen 350 mm, 40 Boden-Luft Raketen 200mm, 10 Boden-Boden Raketen 450 mm, 2 Dreifach-Torpedowerfer, 1 Geschütz 127 mm


nk1143gor.jpg
Träger Zaren Klasse
Verdrängung: 22,000 Tonnen
Länge: 292 m
Breite: 45 m
Tiefgang: 7 m
Antrieb: 2 Dieselturbinen
Höchstgeschwindigkeit: 23 Knoten
Reichweite: 7500 Meilen bei 17 Knoten
Besatzung: 260 Seeleute, 200 Flugpersonal, 750 Marineinfanteriesten
Bewaffnung: Boden-Luft Raketen, 4x 20mm Geschütze, Anti-Raketenabwehr
Flugzeuge: Kampfhelikopter Kw- 232,
Transporthelikopter Kw-150


USS_Arkansas_CGN41.jpg
Fernlenkwaffenkreuzer Korol Klasse
Länge: 216,0 m
Breite: 22,3 m
Tiefgang: 7,5 m
Antrieb: sechs Wasserrohrkessel, vier Gasturbinen, 121.000 WPS, zwei Wellen
Geschwindigkeit: 33 kn
Reichweite: 10.000 sm bei 16 kn
Bewaffnung: 4x Raketenstartbehälter à 15 Boden-Boden Raketen 350mm (Antischiffsraketen)
4x Raketenstartbehälter à 20 Raketen Boden-Luft Raketen 200mm
20 Ballistische Raketen 500mm, 50 km
6 30-mm-Schnellfeuerkanonen zur Raketenabwehr
4 533-mm-Torpedorohre 20 Torpedos
Besatzung: 460


000lnx.jpg
Leichter Tarnkreuzer Andro Klasse
Verdrängung: 572 Tonnen
Länge: 49,99 m
Breite: 20,73 m
Tiefgang: 4,42 m
Antrieb: Diesel-elektrisch
Geschwindigkeit: 40 kn
Bewaffnung: 2x 553mm Torpedowerfer 10 Torpedos
1x Raketenwerfer Boden-Bodenraketen 350 mm 20 Stück
1x Raketenwerfer Boden-Luft Raketen 150 mm 30 Stück
Besatzung: 20



tarantul05es0.jpg
Fregatte Korgowska-Klasse
Länge: 59,9 m
Breite: 13,0 m
Tiefgang: 2,65 m
Verdrängung: 550 ts
Antrieb: 2 Gasturbinen
Antriebsleistung: 23.530 kW, 2 Schrauben
Höchstgeschwindigkeit: 37 kn
Fahrbereich: 2.400 sm bei 12 kn
Flugkörperbewaffnung: 4x 350mm Antischiffsraketen
12x 200mm Luftabwehrraketen
Rohrwaffen: 1x 76 mm, 2x 30 mm
Täuschkörper: 4x
Besatzung: 42 Mann


4dp1.jpg
Flugkörperschnellboot
Jupiter-Klasse
Einsatzverdrängung: 390 t
Länge: 57,6 m
Breite: 7,8 m
Tiefgang: 2,6 m
Maschinenanlage: vier Dieselmotoren mit je ca. 4500 PS
vier E-Dieselmotoren mit je 177 PS / je Generator 135 kVA
vier dreiflügelige Schrauben je 1,30 m ø zwei Ruder
Geschwindigkeit: max. 42 kn
Besatzung: 40 Offiziere und Mannschaften
Sensoren: Seeraumüberwachungsradar, Navigationsradar
Bewaffnung: zwei 76-mm Geschütze (Bug-Heck)
4x Seezielflugkörper 350mm
zwei Torpedorohre 553 mm
Täuschkörperwurfanlage
Düppelausstoßgerät (Radartäuschung)

img6752on7.jpg
U-Boot-Typ Konventionelles Jagd-U-Boot für den spezielen Einsatz im Küstengebiet
Klasse Janus
Technische Daten:
Länge 56 m
Breite 7 m
Tiefgang (aufgetaucht) 6 m
Höhe über Turm 11,5 m
Verdrängung 1450 t aufgetaucht
1830 t getaucht
Antrieb: Elektromotor (Leistung ist geheim)
Brennstoffzellen (Leistung ist geheim)
Geschwindigkeit 12 kn aufgetaucht
20 kn getaucht
Tauchtiefe mind. 400 m, Zerstörungstauchtiefe ca. 700 m.
Besatzung 27
Bewaffnung 6 x 533-mm-Torpedorohre

Milizen[Bearbeiten]

Neben den regulären Truppen gibt es auch paramilitärische Einheiten, die der Regionalregierung oder dem Befehlshaber unterstehen. Dabei handelt es sich um Nebenberufssolsaten, die im Gegensatz zu Berufssoldaten, einer anderen Tätigkeit nachgehen, aber sich 1x die Woche zu Übungen treffen. Die Milizen sind vor allem für die asymmetrische Kriegsführung und den Partisanenkampf ausgebildet.

I. Milizkorps "Mostowskaja" 120.000 Mann
II. Milizkorps "Wiltuwija" 70.000 Mann
III. Milizkorps "Korgowska" 120.000 Mann
IV. Milizkorps "Ribir" 80.000 Mann
V. Milizkorps "Almachistan" 110.000 Mann

Struktur der Armee[Bearbeiten]

STAWKA (Generalstab des Oberkommandierenden)

Struktur der Landestreitkräfte der Armee der Föderalen Republik Andro

-Stab der androischen Landstreitkräfte (ASS)
--Stab für direkte Flugabwehr
--Kommandostab der Schnellen Eingriffsstreitkräfte (SES)
--Kommandostab der Milizstreitkräfte der Föderalen Republik
---Kommandostab für asymetrische Kriegsführung
--Kommandostab der Spezial- und Sondereinheiten der Föderalen Republik (SPEKOM)
---Stab für elektronische Kriegsführung
--Stab für ABC-Abwehr und Kampfmittelräumdienst

Struktur der Seestreitkräfte der Armee der Föderalen Republik

-Admiralsstab der androischen Seestreitkräfte (WMFA)
---Stab der 1. Flotte
---Stab der 2. Flotte
---Stab der 3. Flotte
--Stab der Marineinfanteriestreitkräfte
--Stab der Marineflieger

Struktur der Luftstreitkräfte der Armee der Föderalen Republik Andro

-Stab der androischen Luftstreitkräfte (WWSA)
--Stab für Luftraumsicherheit, Luftraumüberwachung und Flugabwehr
--Stab der Luftlandestreitkräfte
---Kommandostab der Fallschirmjäger
---Kommandostab der Luftlandeeinheiten
--Stab für Strategische- und Weltraumtruppen

Uniformen[Bearbeiten]

44223911russiaafp416bvt6.jpg

Winteruniform

0213russiazc8.jpg

Paradeuniform - Mannschaften

russiansoldiersonthechapy8.jpg

Paradeuniform - Offiziere